Cart 0
Bilanzierung von Sachverhaltsgestaltungen mit Reserveauflösung im Anlagevermögen (Beiträge zum Rechnungs-, Finanz- und Revisionswesen) (German Edi

Bilanzierung von Sachverhaltsgestaltungen mit Reserveauflösung im Anlagevermögen (Beiträge zum Rechnungs-, Finanz- und Revisionswesen) (German Edi

ISBN: 9783820401301
Publisher: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publication Date: 1987-08-01
Number of pages: 192
Any used item that originally included an accessory such as an access code, one time use worksheet, cd or dvd, or other one time use accessories may not be guaranteed to be included or valid. By purchasing this item you acknowledge the above statement.
$81.30

In der Vergangenheit haben erste Bank- und Industrieadressen mit schlechten Betriebsergebnissen ihr Anlagevermögen u.a. an Tochtergesellschaften (sich selbst) verkauft, um ein besseres Jahresergebnis auszuweisen. Dies stellt eine Umgehung der wichtigsten Bilanzierungsgrundsätze (Anschaffungswert- und Realisationsprinzip) dar. Öffentlichkeit und Wirtschaftsprüfer haben zwar empört reagiert, eine Handhabe bzw. eindeutige Kriterien, wie derartige Geschäfte zu bilanzieren sind, und ob überhaupt eine Gewinnrealisation zulässig ist, existierten bisher nicht. Das Institut der Wirtschaftsprüfer hatte aus diesem Grund einen eigenen Arbeitskreis, bestehend aus Wirtschaftsprüfern und Hochschullehrern, ins Leben gerufen. Dieser Kreis musste sich, ergebnislos und ohne Empfehlungen geben zu können, wieder auflösen.
Die Arbeit hat Kriterien entwickelt, wie die verschiedenen sale und lease-back-, Pensions-, Einbringungs- und Veräusserungsgeschäfte mit Gegenständen des Anlagevermögens zu bilanzieren sind.

Customer Reviews


Share this Product


More from this collection