Cart 0
Der Business Plan als Herzstück der Kontaktanbahnung bei Venture Capital-Finanzierungen (German Edition)

Der Business Plan als Herzstück der Kontaktanbahnung bei Venture Capital-Finanzierungen (German Edition)

ISBN: 9783838651972
Publisher: Diplomarbeiten Agentur diplom.de
Publication Date: 2001-01-01
Number of pages: 124
Any used item that originally included an accessory such as an access code, one time use worksheet, cd or dvd, or other one time use accessories may not be guaranteed to be included or valid. By purchasing this item you acknowledge the above statement.
$89.01

Diplomarbeit, die am 17.04.2001 erfolgreich an einer Fachhochschule in Österreich eingereicht wurde. Einleitung: Venture Capital, das Vorbild einer modernen Finanzierungsform, gelangte aus den USA nach Europa, wo es in vielen Staaten Bemühungen gibt, den Venture Capital-Markt auszubauen und zu stärken. Klein- und Mittelunternehmen, als Nachfrager von Venture Capital, leisten einen erheblichen Beitrag zum gesamtwirtschaftlichen Erfolg. Renommierte Vertreter aus Wirtschaft und Politik propagieren den Weg in die Selbständigkeit, da die Gründung junger, innovativer Unternehmen entscheidend zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beiträgt. Die genannten Unternehmen weisen in der Regel einen hohen Eigenkapitalbedarf auf. Dies ist einerseits durch die Funktion, die Eigenkapital erfüllt, erklärbar und andererseits haben v. a. die Gründer innovativer und schnell wachsender Unternehmen nur einen begrenzten Zugang zu Fremdkapital. Darüber hinaus verlangt die Fremdfinanzierung eine Absicherung der Kredite - diese Besicherung ist bei jungen Unternehmen meist gering. Die Bedeutung von Venture Capital für junge, innovative Unternehmen wird somit bestätigt. Durch staatliche und institutionelle Gründungsinitiativen in Kombination mit Venture Capital sollte einer neuen Gründungswelle nichts im Wege stehen. Ein Ziel wäre, dass alle Beteiligten - das heißt die Venture Capital-Gesellschaften sowie die kapitalsuchenden Unternehmen - etwas risikofreudiger werden, indem die Venture Capital-Gesellschaften z. B. verstärkt in Early-Stage-Phasen (Gründungsphasen) investieren und die Portfolio-Unternehmen ihre "Hausherrenmentalität" ablegen. Auf der einen Seite liegen sehr viele gute Geschäftsideen vor, auf der anderen Seite ist ausreichend Kapital vorhanden. Die nächste Aufgabe, die sich stellt, ist, beide Parteien miteinander zusammenzubringen. Kontaktanbahnung heißt hier das Schlüsselwort. Diese kann sowohl von Seiten der Risiko-Kapitalgeber erfolgen, als auch von den Start-Ups selbst...

Customer Reviews


Share this Product


More from this collection