Cart 0
Die Bilanzfeststellung bei Personenhandelsgesellschaften: Ein Beitrag zu ihrer rechtlichen Einordnung und ihrer Bedeutung für die Gewinnverteilung

Die Bilanzfeststellung bei Personenhandelsgesellschaften: Ein Beitrag zu ihrer rechtlichen Einordnung und ihrer Bedeutung für die Gewinnverteilung

ISBN: 9783820496994
Publisher: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publication Date: 1986-12-31
Number of pages: 233
Any used item that originally included an accessory such as an access code, one time use worksheet, cd or dvd, or other one time use accessories may not be guaranteed to be included or valid. By purchasing this item you acknowledge the above statement.
$78.68

Die Feststellung der Handelsbilanz einer Personenhandelsgesellschaft wird rechtlich unterschiedlich qualifiziert. Von ihrer Aufgabe her, Abrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr zu bieten und zugleich die Ansprüche der Gesellschafter zum Abschlussstichtag festzulegen, wird sie bisher als Vertrag angesehen. Diese Einordnung führt zu Schwierigkeiten, wenn die Bilanz im Rechtswege festgestellt werden muss, weil ein Gesellschafter ihr nicht zustimmen will. Die vorliegende Untersuchung setzt demgegenüber bei der wirtschaftlichen Funktion der Bilanzfeststellung an. Gesellschaftern dient sie als Mittel, ihre Teilhabe am Gewinn der Gesellschaft zu realisieren. Rechtlich wird sie als ein allen Gesellschaftern auf der Gesellschaftsvertragsebene zustehendes Gestaltungsrecht verstanden. Auf dieser Basis kann aufgezeigt werden, dass sich auch die Probleme der zwangsweisen Rechtsdurchsetzung lösen lassen.

Customer Reviews


Share this Product


More from this collection